Die Turnabteilung KSV Auedamm e.V.


Neues aus der Turnabteilung - Berichte und Ergebnisse 2021

 

La Liga - 3. Durchgang


die Online Competition der KSV Auedamm

Der dritte und letzte Durchgang stand für die Jahrgänge 2010 und jünger bereits 2 Wochen später am 27. März an. Mia, Tomke, Lara, Aenna, Marie, Hanne und Julia wetteiferten erneut in den Disziplinen Kraft, Dehnung und Turnen um die höchsten Punkte.

Die schönste selbst zusammengestellte Turn-Übung gelang diesmal Julia, die acht kleine Übungsteile und 2 Posen fast fehlerfrei und mit viel Spannung zeigte. Im Kraftbereich dominierte einmal mehr Lara, die sich am Ende den Tagessieg Punktgleich (55 Punkte) mit Julia teilte. Mit 51 Punkten folgte Mia auf dem dritten Rang.

Nach drei Durchgängen steht nun das Endergebnis fest: Die Pokale gehen an Lara, Marie und Mia.

Platz 1 mit 147 Punkten – Lara

Platz 2 mit 124 Punkten – Marie

Platz 3 mit 120 Punkten – Mia

Platz 4 mit 119 Punkten – Hanne

Platz 5 mit 115 Punkten – Tomke

Es folgen Julia, Elisa, Aenna, Sina und Malina.

 

Die älteren Turnerinnen mit Lana, Lilly, Silja, Lina, Emmi Lou, Emma, Maja, Julia, Marie und Greta traten am Tag danach - 29. März - ebenfalls zur letzten Runde an und waren erneut bestens aufgelegt. Egal ob „so viele Wiederholungen pro Minute“ oder „so lange halten“ wie möglich, es wurde hart gekämpft. Marie und Lana wiederholten ihren Zweikampf um den Sieg, aber auch Greta und Lilly zeigten sich stark und hielten lange Zeit mit.

Am Ende aber hatte Marie die Nase vorn und siegte klar vor Lana und Greta.

Endergebnis nach drei Durchgängen: Hier heißen die Pokalsiegerinnen Lana, Marie und Lina.

 

Platz 1 mit 220 Punkten – Lana

Platz 2 mit 197 Punkten – Marie

Platz 3 mit 179 Punkten – Lina

Platz 4 mit 178 Punkten – Greta

Platz 5 mit 173 Punkten – Lilly

Es folgen auf den weiteren Plätzen Emmi Lou, Maja, Silja, Julia, Emma, Mina und Ria

La Liga - 2. Durchgang


die Online Competition der KSV Auedamm

Am Samstag, den 13. März stand die 2. Runde an und wie erwartet wurde es spannend:
Im Wettkampf der jüngeren Turnerinnen - Jahrgänge 2011-2013 -  waren es diesmal 10 Teilnehmerinnen im Rennen um den Tagessieg. Neben Lara, Mia, Hanne, Aenna, Tomke und Marie starten diesmal auch Sina, Elisa, Malina und Julia. Diesmal mussten die Mädchen neben den Kraftaufgaben auch eine eigene und selbst zusammengestellte Übung mit kleinen Elementen vorturnen. Es gab dabei Punkte für Ausführung, Armhaltung und Zusammenstellung. Alle Übungen waren kreativ und mit viel Engagement zusammengestellt und es gab hohe Wertungen (max. 25,0 Punkte): Allen voran kam Lara auf 24,0 Punkte, dicht gefolgt von Elisa mit 23,0 Pkt. und Julia 22,5 Pkt. Aber auch die unterschiedlichen anderen Aufgaben wie z.B. " Halte die Kerze ohne Hände so lange Du kannst " wurden mit Bravour bestanden. Nur wenige Punkte trennten am Schluss die Teilnehmer voneinander. Der Tagessieg ging am Ende an Elisa, Rang 2 erreichte Hanne und Lara und Sina teilten sich Punktgleich den dritten Platz. Nach zwei Durchgängen führt Lara das Feld an.

Bei den Ligaturnerinnen ab Jahrgang 2009 starteten am Sonntag, 14. März diesmal Lilly, Maja, Silja, Lana, Emmi Lou, Lina, Greta und Julia. Hier lieferten sich Greta und Lana ein spannendes Duell. Greta überzeugte bei den turnerischen Anforderungen und endschied u.a.die Aufgabe Balkenkür mit 13,6 Punkten deutlich für sich. Auch bei den Kraftaufgaben hielt die 16-jährige mit, musste sich am Ende aber der Willenstärke und Kraftausdauer von Lana geschlagen geben: Lana erwischte einen bärenstarken Tag, dominierte den Kraftbereich und gewann hier fast jede Aufgabe. Aber auch alle anderen Teilnehmerinnen waren wieder mit Elan und großem Einsatz dabei. Der Tagessieg ging damit an Lana, Platz 2 - Greta  und Platz 3 an Lilly, die sich erfolgreich gegen Lina durchsetzte. Nach 2 Durchgängen setzt sich Lana an die Spitze des Teilnehmerfeldes.

Der dritte und vorerst letzte Durchgang findet am 27./ 28. März statt.

La Liga


die Online Competition der KSV Auedamm

Unsere Online Competition umfasst drei Durchgänge, Pokalsieger wird die Teilnehmerin mit der höchsten Ligapunktzahl nach den drei Durchgängen.
Am Freitag, den 19.Februar startete die Competition mit dem 1. Durchgang für die jüngeren Turnerinnen der Jahrgänge 2011-2013. Die 6 Teilnehmerinnen zeigten viel Einsatz und bewiesen, dass sie dank fleißigem Onlinetraining noch fit sind. In einem engen Leistungsfeld wurde um jeden Punkt gekämpft - egal ob Kraft, Schnelligkeit oder eine schöne Drehung vom Kampfrichter gefordert wurde. Auch wenn es noch sehr ungewohnt war und sich während der Competition noch einiger Verbesserungsbedarf in der Durchführung ergeben hat, so hatten doch alle viel Spaß dabei. Den ersten Durchgang konnte Lara für sich entscheiden und verwies Tomke und Marie auf Rang 2 (punktgleich). Aber auch Hanne, Mia und Aenna überzeugten und liegen dicht dahinter. Es bleibt also spannend.

Am Samstag folgten die Ligaturnerinnen ab Jahrgang 2009 und mit Lilly, Maja, Silja, Marie, Lana, Emmi Lou, Lina, Greta, Mina, Julia und Ria gingen 11 Teilnehmerinnen an den Start. Gelernt vom Vortag klappte die Durchführung deutlich besser und der Ablauf verlief diesmal reibungslos. Auch die großen Turnerinnen mussten sich in verschiedenen Kraft-Disziplinen messen und mit Drehungen bzw. Halteelementen punkten. Marie erzielte in allen Disziplinen gute Leistungen und setzte sich so an die Spitze des Teilnehmerfeldes. Dicht dahinter Lina, die ebenfalls keine Schwächen in den einzelnen Anforderungen zeigte. Auf Rang drei schaffte es Lana, die in den Kraftübungen dominierte und hier fleißig Punkte sammelte. Auch in diesem Wettkampf lagen die Teilnehmerinnen mit ihren Leistungen eng beieinander und beeindruckten durch ihren Kampfgeist. Der 2. Durchgang hält sicher noch einige Überraschungen bereit. 

Berichte 2020


Leistungsturnen


und die Corona-Pandemie

Auch die Leistungsriege musste lange pausieren und traf sich dann umgehend nach den Lockerungen und begann ein abwechslungsreiches Fitness- und Kraftprogramm.

Völlig ungewohnt verbrachten wir viel Zeit Outdoor und nutzen den gesamten Sommer unser Gelände oder die Räumlichkeiten am Auedamm zum Sport. Auch unsere Air-Trackbahn kam im Sommer zum Einsatz und so wurden unter freien Himmel Überschläge und Saltos geübt.

Wir hatten viel Spaß und gemeinschaftliches Miteinander, aber alle waren dann doch sehr froh, als es nach den Sommerferien zumindestens teilweise wieder in die Turnhalle ging - einige der Einheiten verblieben am Auedamm.

In kleinen Gruppen wurde nun wieder an den Geräten geturnt und geschufftet. Einige Elemente wollten nicht mehr ganz so gut klappen und mussten wieder neu erarbeitet werden. Alle übten fleißig und bis zu den Herbstferien waren die Turnmädels wieder in bester Form.

Voller Sorge sah man dann nach den Herbstferien Verschärfungen aufgrund der steigenden Infektionszahlen entgegen und Ende Oktober war es dann ja auch soweit:

Die Sportstätten in Kassel wurden ab 31.Oktober erneut für den Sportbetrieb geschlossen. Auch ein Training im Vereinsheim oder auf dem Gelände -  nicht mehr möglich.

So wird es wohl auch noch einige Zeit bleiben und die Mädels werden die nächste Zeit nur in Online-Meetings mit uns trainieren können.

Macht auch Spaß, aber ersetzt uns das gemeinsame Training nur unzureichend.

Turnen in Zeiten von Corona….


und alles ist ein bisschen anders…

Vom 16.3. bis zum 22.Mai gab es von heute auf morgen kein Turnen mehr, da wir alle zu Hause bleiben mussten!
Keine Spiele, kein Aufwärmen und trainieren zusammen...jeder für sich allein….

Es gab nach kurzer Zeit viele Fragen wann und wie es endlich wieder los gehen kann…

Ich überlegte mir, was die Kinder solange ohne Turnen und den Besuch auf dem Spielplatz machen sollten, denn der Besuch war ja zu Anfang auch verboten…
Den Jüngeren schickte ich z.B. einen kleinen Ring mit einigen Übungen dazu und den größeren ab 6 Jahren ein Springseil mit Übungen die sie ausprobieren sollten. Zur Überraschung gab es von
den Kindern ein kleines Video oder eine Botschaft per Whatsapp wie sie sich darüber gefreut haben und auch wie sie es ausprobiert haben. Manche von den Kindern schickten mir auch die neusten Sachen die sie bekommen hatten, wie z.B. ein Trampolin und zeigten mir per Video was sie schon alles gelernt haben :)
So blieben wir alle ein bisschen in Kontakt,was mich sehr freute. Einige Spiele und Übungen gestalteten wir im Turnteam für die Website und meine Kinder machten sofort zu Hause bei der Vorbereitung mit und ich schickte den Link an meine 3 Turngruppen weiter, um die Wartezeit ihnen zu verkürzen...

Am 26.5. war es dann soweit und ich startete auf unserem schönen Vereinsgelände das erste Eltern Kind Turnen mit wenigen Kindern. Wir trafen uns draußen im Kreis mit Reifen, wo die Kinder sich für
den Anfang hinstellen sollten, um den Anstand mit ihren Eltern zu halten. Für die Kinder war es anfangs schwer einen nicht zu umarmen, sich nicht direkt neben mich setzen oder aber auch auch an einem Platz stehen zu bleiben. Unser Begrüßungslied wurde auch anfangs nur gesprochen, da singen ja auch nicht erlaubt war...

Weiterlesen....

Berichte 2019


Wichtelturnen 2019


Auch in diesem Jahr traten unsere Nachwuchsturnerinnen beim Wichtelturnen der KSV Auedamm an, um die begehrten Pokale zu gewinnen:

Am 14. Dezember ging es mit viel Spaß und guter Laune mit dem Einmarsch der Turnerinnen los und alle 12 Mädchen wurden den Kampfrichtern vorgestellt. Danach zeigten die Mädchen an den vier Geräten ihr Können und erkämpften sich bei den vier zusätzlichen Kraft-Stationen wertvolle Punkte - Vielseitigkeit und Durchhaltevermögen sind beim Wichtelturnen gefragt!

Am Besten schaffte es Sina überall gut zu punkten und ohne große Fehler durch die Übungen an Balken, Reck, Sprung und Boden zu gelangen. Mit 71,55 Punkte belegte sie den ersten Platz und holte sich den Goldpokal. Es folgten Lara (70,70 Punkte) und Marie (70,20 Punkte) auf den Plätzen 2 und 3.

Die älteren Turnerinnen betreuten die Turnküken oder waren als Kampfrichterinnen im Einsatz.

Hessisches- Mannschafts- Landesfinale


10. November in Limburg

Nach dem Ausfall von Emma nahmen Julia, Lina, Emmi Lou und Maja nur zu viert am Landesfinale teil.

Bereits um 5:15 Uhr ging es in Kassel los, um rechtzeitig zur Erwärmung um 8:00 Uhr in Limburg startklar zu sein.

In einem bärenstarken Teilnehmerfeld konnte sich das Quartett nicht durchsetzen und zeigte insbesondere am Sprung Defizite. Da bereits die Teilnahme am Landesfinale ein großer Erfolg und ein Riesenerlebnis für die vier jungen Turnerinnen war, freuten sich die Mädchen am Ende aber auch über einen elften Platz im Gesamtergebnis und eine schöne Erinnerungsmedaillie.

Kreisliga 2019


Team P5 dominiert

Auch in diesem Jahr stellte die Turnabteilung 3 Teams bei der Kreisliga und nahm an den 3 Durchgängen in 2019 - Mai, September und Oktober - teil.

 

Team 1 – Turnerinnen Jahrgang 2010 und jünger, Wettkampf P3/P4/P6b mit Hanne, Annika, Sina, Malina, Lara und Frieda

Der Nachwuchs ging aufgeregt an den Start, für Sina, Lara und Frieda war es überhaupt der erste richtige Wettkampf. Das Team belegte die Plätze 3/ 4/ 4 und beendet die Kreisliga 2019 im Gesamtergebnis auf Rang 4.

 

Team 2 - Turnerinnen Jahrgang 2008 und jünger, Wettkampf P5/P6b mit Lina, Emmi Lou, Julia, Maja, Elisa und Katharina

Das Team trat von Beginn der Saison an souverän auf und wurde mit den Plätzen 1/2/1 Pokalsieger der Kreisliga 2019

 

Team 3 - Turnerinnen Jahrgang 2005 und jünger, Wettkampf LK 4 mit Lana, Lilly, Adele, Sabrina und Gastturnerin Smilla (FTSV Heckershausen)

Trotz vieler gesundheitsbedingter Ausfälle und dem Wegzug von Sabrina schaffte das Team die Plätze 1/1/3; 2 Durchgänge turnten Lana, Lilly und Smilla nur zu dritt und somit ohne Streichwertung. Um so höher ist zu bewerten, dass das Trio insgesamt zusammen mit dem OSC Vellmar ebenfalls Kreisliga- und Pokalsieger 2019 wurde.

Sensenstein Bertunfest am 1. September 2019


Lana wird Bergturnfestsiegerin

50 Jahre Bergturnfest – ein Anlass mal wieder am Wahl-Wettkampf teilzunehmen. Lana und Lilly überzeugten in der Altersstruktur 12-13 Jahre und platzierten sich mit Turnen und Schwimmen auf den Plätzen 1 und 3.

Weiter traten Silja (4.) und bei den Turnerinnen 14-15 Jahre Greta, Mina und Kirsten (12. / 13. / 17.) an.

Die gemeinsame 4x100m Staffel belegte den ersten Platz.

Gau-Mannschafts-Meisterschaften am 24.08.2019


Alle vier Teams in Heckershausen auf dem Treppchen

Gau-Mannschaftsmeister wurden die Teams im Wettkampf P3/P4/P6b (Hanne, Elisa, Sina, Lara, Marie) und im Wettkampf der P5 (Julia, Lina, Emmi Lou, Maja und Emma).

Das Team der LK3 mit Marie, Greta, Lana, Lilly, Silja und Mina platzierte sich auf Rang 2 und das Team 2 Wettkampf P3/P4/P6b (Katharina, Annika, Franziska,Frieda, Tomke, Malina) belegte den dritten Platz.

 

Das Team der P5 und der LK3 qualifizierten sich damit gleichzeitig für den Regionalentscheid Mitte September in Korbach:

Nach dem Ausfall von Marie beendete das Team der LK 3 (Ria,Greta, Lilly, Silja und Mina) hier den Wettkampf auf Rang 5 und schaffte damit nicht den Sprung zum Hess. Landesfinale.

 

Das junge Team der P5 überzeugte dagegen auch in Korbach und belegte hinter Hersfeld den 2. Platz. Damit sind Julia, Lina, Emmi Lou, Maja und Emma beim Landesfinale in Limburg mit am Start.

Hessisches Landesturnfest vom 19. - 23. Juni 2019


Vier tolle Tage in Heppenheim / Benzheim

Auch in diesem Jahr nahmen die Turnmädchen mit einer Gruppe - Mina, Marie, Ria, Kirsten, Lilly, Silja und Lana - am Turnfest teil. Die Betreuung vor Ort lag wie so oft in den Händen von Patricia, Claudi und Jörn.

Wie immer wurde im Klassenraum einer Schule im Schlafsack übernachtet und vier schöne Tage waren voll mit Turnshows, Mitmachangeboten, Veranstaltungen, Geselligkeit, Spielen und Wettkämpfen.

Beim Landesturnfestwettkampf LK3 – 12-13 Jahre nahmen 43 Turnerinnen teil, Silja und Lilly erturnten die Plätze 6 und 9.

 

Noch besser lief es bei den Turnerinnen Lk3 14-15 Jahre,; hier lieferten sich Marie, Mina und Ria einen spannenden Wettkampf untereinander und belegten gleich zwei Podestplätze: Marie kam mit 49,65 Punkten auf Platz 2; Mina mit 49,50 Punkten auf Platz 3 und Ria mit 49,45 Punkten auf Platz 4.

Lana hatte sich für den Wahl-Mischwettkampf entschieden und trat neben Boden und Barren in der Leichtathletik mit Sprint und Weitsprung an. Sie errang einen tollen 8. Platz von 81 Teilnehmerinnen.

Landesliga IV 2019


Viel Pech in 2019

Das Team Landesliga mit Marie, Mina, Marlene, Ria, Greta und Silja startete gut vorbereitet am 31.03.19  in Florstadt. In einem engen Mittelfeld platzierten sich die Mädchen mit 188,55 Punkten auf dem 5. Platz und sicherten sich damit die Chance für die Teilnahme am Landesligafinale.

Doch es sollte in diesem Jahr anders kommen:

Kurz vor dem 2. Durchgang brach sich Marlene den Daumen und fiel damit verletzungsbedingt monatelang aus.

Am 09. Juni in Baunatal begann der Rest des Teams den Wettkampf schwach am Balken, zeigte dann aber Nervenstärke und kämpfte sich an den anderen Geräten wieder in den Wettkampf zurück.

Mit 188, 15 Punkte erturnte man eine analoge Punktzahl zum ersten Durchgang und kam damit im Gesamtergebnis der Landesliga IV 2019 auf den 5 Platz. Mit nur 0,10 Punkten Rückstand verpassten die Turnerinnen damit denkbar knapp die Qualifikation für das Landesligafinale.

Überraschend wurde das Team kurzfristig für das Finale nachnominiert; da nun aber Marie mit einer Bänderdehnung auch noch ausgefallen war, konnte die Mannschaft leider nicht antreten.

Hess. Einzel-Landesfinale am 11./ 12. Mai in Frankfurt Kahlbach


Marie turnt sich auf Platz 6

Auch beim Landesfinale präsentierte sich Marie in bester Form und punktete mit vier sicheren Übungen. Mit 47,75 Punkten schaffte sie an den Sprung nach vorn und belegte den 6.Platz.

Silja erturnte sich in der Lk3 einen 18. Platz. Nach guten Übungen an Boden und Sprung zeigte die Zwölfjährige eine tolle Leistung am Barren. Am letzten Gerät Balken patzte sie jedoch und vergab damit die Chance auf einen vordere Platzierung.

Lina musste gleich früh am Sonntag morgen antreten und trotz Müdigkeit kam sie gut durch die ersten drei Geräte. Ein Sturz vom Balken verhinderte aber auch hier eine Platzierung unter den besten 10 und sie belegte mit 51,00 Punkten einen 16. Platz von 36 Teilnehmerinnen.

Gau – Einzelmeisterschaften am 24. März in Heckershausen


Marie, Silja und Lina qualifizieren sich für das Hess. Einzelfinale

Mit einem souveränen Auftritt verwies Marie im Wettkampf LK2 die Konkurrenz auf die hinteren Plätze und wurde ungefährdet Gau-Meisterin 2019. Die 15-jährige qualifizierte sich damit für das Hess. Landesfinale Anfang Mai.

Ihre jüngere Vereinskameradin Lina zeigte sich in der P5 ebenfalls in guter Form und erturnte sich mit Platz 2 das Ticket zum Finale.

Ohne Konkurrenz schaffte auch Silja die Qualifikation in der LK3.

 

In der LK 2 belegten weiter Mina Platz 5 und Ria Platz 6, in der LK4 Adele Platz 6 und Lilly Platz 8.

Im Wettkampf P3/ P4 ohne Qualifikationsmöglichkeit turnte sich der Nachwuchs Emmi Lou, Katharina, Annika, Hanne und Elisa auf die Plätze 2,6,7,9 und 13.